Auftaktgespräch zum Projekt „TV Wahlspotanalyse im NRW Landtagswahlkampf“

Der Wahlkampf zur Landtagswahl NRW geht in die heiße Phase: Wahlplakate säumen die Straßen in NRW, in den Fußgängerzonen werben die Parteien um Wählerstimmen und auch im Internet werden Wahlkampfangebote „geliked“.

Dennoch behauptet das Fernsehen seinen Platz im Standardrepertoire der Wahlkampfmittel. Audiovisuelle Elemente und die Möglichkeiten technischer Bildbearbeitung entfalten oft eine starke emotionale Wirkung auf Zuschauerinnen und Zuschauer. Doch wie genau funktionieren Wahlwerbespots? Welche Wirkungen kann dies auf die Wähler haben? Worin liegen die thematischen Schwerpunkte der Parteien und wie behaupten sich Spots gegenüber Memes und GIFs, den aufdringlichen Verwandten aus dem Internet? (mehr …)

Wer steht in NRW zur Wahl? Parteienprofile für die Bundeszentrale für politische Bildung (BpB)

(© bpb)

Duisburger Politikwissenschaftler von der NRW School of Governance stellen die bei der NRW-Landtagswahl antretenden Parteien für die Bundeszentrale für politische Bildung (BpB) vor.

Am 14. Mai haben die Bürgerinnen und Bürger in Nordrhein-Westfalen die Wahl. Neben den in Land und Bund allgemein bekannten Parteien wirbt eine Vielzahl weiterer Parteien um die Gunst der Wählerinnen und Wähler bei der Landtagswahl in NRW. Doch wer steht alles zur Wahl? Und wofür stehen die antretenden Parteien?

Politikwissenschaftler der NRW School of Governance an der Universität Duisburg-Essen stellen alle bei der Landtagswahl am 14. Mai antretenden Parteien für die Bundeszentrale für politische Bildung (BpB) vor. Die für interessierte Bürgerinnen und Bürger konzipierten Kurzprofile geben kompakte Informationen zur Organisation, den Programmen und den thematischen Schwerpunkten der Parteien. (mehr …)

Academic Viewing – Das TV-Duell zur NRW Landtagswahl 2017

Einladung zum Academic Viewing in der NRW School

Am 14. Mai wählt Nordrhein-Westfalen als letztes Bundesland im Wahljahr 2017 seinen Landtag. Während Hannelore Kraft als Spitzenkandidatin der SPD und zentrale Figur  in der nordrhein-westfälischen Landespolitik eine weitere Amtszeit als Ministerpräsidentin anstrebt, fordert CDU-Spitzenkandidat Armin Laschet die sozialdemokratische Amtsinhaberin heraus und wird versuchen, seine Partei aus dem historischen Tief der letzten Wahl herauszuholen.

Ein inzwischen traditioneller Höhepunkt des Wahlkampfs ist das TV/Duell der beiden
Spitzenkandidaten, das am 2. Mai, gut zwei Wochen vor dem Wahltermin, vom WDR ausgestrahlt wird. Im Rahmen des Forschungsprojekts „TV Duell NRW“ begleitet die NRW School of Governance durch Befragungen am Abend sowie mittels Gruppendiskussionen in der Nachlese das Wahlkampfformat und seine Wirkung auf die Zuschauerinnen und Zuschauer. Wir laden Sie herzlich ein, diese Wegmarke im Schlussspurt zur Landtagswahl  gemeinsam  mit  uns  in  entspannter  Atmosphäre  bei  kleinen  Snacks  und  Getränken  zuschauen und Teil der Umfrage vor Ort zu sein:

(mehr …)

„Neue Parteien in Europa“: Feldphase des Forschungsprojekts abgeschlossen

Dr. Kristina Weissenbach im Interview mit Jeroen Kohls von der KAS in Athen

Die letzten zehn Jahre markieren eine Phase des Aufkommens neuer Parteien in den Nationalparlamenten Europas. In 25 der 28 EU-Mitgliedstaaten ist es in diesem Zeitraum neuen Parteien gelungen in das nationale Parlament einzutreten, verstärkt in den letzten fünf Jahren.

Insgesamt 59 neue Parteien haben sich seit 2005 im gesamten Spektrum der Parteiensysteme gebildet. Diese Parteien unterscheiden sich jedoch nicht nur hinsichtlich ihrer vielfältigen programmatischen und ideologischen Ausrichtung, sondern vor allem in Bezug auf die Art und Weise ihrer Gründung und des weiteren Verlaufs ihrer Institutionalisierung im nationalen Parlament. (mehr …)

Neue Themenschwerpunkte auf regierungsforschung.de

Regierungsforschung.de freut sich über neue Autorinnen und Autoren

Regierungsforschung.de, das wissenschaftliche Online-Magazin der NRW School of Governance, veröffentlicht auch in diesem Jahr interessante Schwerpunkte zu wissenschaftlichen Debatten und diskussionswürdigen Diskursen. In diesem Jahr umfasst dies Analysen und Beiträge zur Landtagswahl 2017 in Nordrhein-Westfalen sowie zur Bundestagswahl 2017. 

Auf der Schwerpunktseite zur „Landtagswahl 2017“ sind bereits einige Beiträge zu finden. Diese werden in den kommenden Wochen durch weitere ergänzt werden. Erste Veröffentlichungen zur Bundestagswahl 2017 sind voraussichtlich ab Mitte Mai verfügbar. (mehr …)

Herzlichen Glückwunsch, Carolin Höhlein!

Wir gratulieren Carolin Höhlein zur erfolgreichen Disputation.

Das Team der NRW School of Governance und die Mitglieder des Promotions- und Graduiertenkollegs der NRW School of Governance gratulieren Carolin Höhlein zur erfolgreichen Disputation und somit zum baldigen Doktortitel!

Carolin Höhlein studierte Staatswissenschaften an den Universitäten Erfurt und Hongkong. Anschließend absolvierte Sie den Masterstudiengang Politikmanagement, Public Policy und Öffentliche Verwaltung an der NRW School of Governance, Universität Duisburg-Essen. (mehr …)

Demokratie vermitteln: Kooperation mit der AWO Niederrhein

Thorsten Klute und Britta Altenkamp überreichten den Kursleiterinnen und Kursleiter ihre Zertifikate.

An kürzlich in Deutschland angekommene Flüchtlinge richtet sich das einjährige Pilotprojekt BASIS der AWO Niederrhein. Mit Unterstützung des NRW-Landesprogramms „Komm an“ wurde ein Kurs entwickelt, der in sechs Modulen prägnant und kompakt Wissen über Deutschland und die Regeln unseres Zusammenlebens vermittelt.

Ein Schwerpunkt liegt dabei auf Demokratie und Menschenrechten. Für diese Themen übernahm Dr. Niko Switek von der NRW School of Governance die wissenschaftliche Begleitung. Die Schwierigkeit bestand darin, die umfangreichen Inhalte sinnvoll zu verdichten und didaktisch auf den heterogenen Bildungsstand der Kursteilnehmer zuzuschneiden sowie zugleich kulturelle Differenzen zu berücksichtigen. Die Kurse wurden in englisch, arabisch und persisch an fünf Standorten in Nordrhein-Westfalen angeboten und von Muttersprachlern in Teams aus je einem männlichen und einem weiblichen Dozenten geleitet. (mehr …)

Jetzt vormerken: Wahlen in Deutschland – Grundsätze, Verfahren und Analysen (März 2017)

Die Neuauflage von „Wahlen in Deutschland“ erscheint im März 2017.

Wahlen sind der Grundpfeiler der deutschen Demokratie. Am Wahltag entscheiden die Bürgerinnen und Bürger über die Verteilung der politischen Macht. Mit ihrem Votum bestimmen sie die Zusammensetzung des Europäischen Parlaments, des Bundestages, der Landtage und der Kommunalparlamente.

Neben den unterschiedlichen Ebenen dieser Wahlen und ihren spezifischen Merkmalen analysiert Prof. Dr. Karl-Rudolf Korte in der aktuellen Neuauflage von  „Wahlen in Deutschland“ die Wahlsysteme, die Wahlverfahren und die Rolle der Parteien. Wie wählen die Deutschen? Wovon hängt die Höhe der Wahlbeteiligung ab? Mit solchen Fragen beschäftigt sich die Wahlforschung, deren Instrumente und Erklärungsmuster für das Wahlverhalten ebenfalls vorgestellt werden. Dem Wahlkampf ist ein eigenes Kapitel gewidmet, in dem exemplarisch das Beziehungsgeflecht zwischen Politik, Medien und Öffentlichkeit analysiert wird. Im Fokus steht dabei die Bundestagswahl 2013.

Die Publikation erscheint im März 2017 bei der Bundeszentrale für politische Bildung.

Masterstudierende zu Gast bei Oberbürgermeister Sören Link im Duisburger Rathaus

Oberbürgermeister Sören Link begrüßt die Studierenden

Zum Wintersemester 2016/2017 haben die Studierenden des elften Jahrgangs ihr Masterstudium an der NRW School of Governance  aufgenommen. Am Montag, dem 30. Januar 2016, folgte die offizielle Begrüßung der neuen Kohorte im Rathaus der Stadt Duisburg durch Oberbürgermeister Sören Link.

Neben Oberbürgermeister Link richteten der Direktor der NRW School of Governance, Prof. Dr. Karl-Rudolf Korte, sowie der Direktor des Instituts für Politikwissenschaft der Universität Duisburg-Essen, Prof. Dr. Andreas Blätte, Grußworte an die anwesenden Studierenden.

Beide aktuellen Jahrgänge des Master-Studiengangs „Politikmanagement, Public Policy und öffentliche Verwaltung“ und die Mitarbeiter der NRW School of Governance waren der Einladung des Oberbürgermeisters in das Duisburger Rathaus gefolgt, um die Studierenden in der Stadt Willkommen zu heißen. (mehr …)

Herzlichen Glückwunsch, Sophia Baur!

Sophia Baur hat ihre Dissertation erfolgreich abgeschlossen.

Das Team der NRW School of Governance und die Mitglieder des Promotions- und Graduiertenkollegs der NRW School of Governance gratulieren Sophia Baur zur erfolgreichen Disputation und somit zum baldigen Doktortitel!

Sophia Baur studierte European Studies und International Relations an den Universitäten Maastricht und Montréal. Anschließend absolvierte Sie zudem einen LL.M in Law and Politics of International Security an der Freien Universität Amsterdam.  (mehr …)