Bewerbung

Karl-Rudolf Korte mit Stipendiaten des Promotionskollegs

Karl-Rudolf Korte mit Stipendiaten des Promotionskollegs

Die NRW School of Governance vergibt zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und der Forschung Promotionsstipendien an Graduierte. Im Rahmen einer strukturierten Promotionsförderung wird Promovenden die Möglichkeit geboten, weiterführende Studienangebote in Anspruch zu nehmen, die es ihnen erlauben, in zwei Jahren ein Promotionsvorhaben auf hohem Niveau abzuschließen. Gefördert werden Personen, die im Fach Politikwissenschaft der Universität Duisburg-Essen promovieren. Allgemeine Informationen über die Aufnahme eines Promotionsstudiums erhalten Sie auf den Seiten der Fakultät Gesellschaftswissenschaften: http://www.uni-due.de/dok-net/

Stipendien werden für ein spezifisches Dissertationsprojekt bewilligt. Das Promotionsvorhaben muss einen Bezug zu den thematischen Schwerpunkten der NRW School of Governance „Politikmanagement“, „Public Policy“ oder „Öffentliche Verwaltung“ aufweisen. Die Bewerberinnen und Bewerber dürfen im Sinne der Nachwuchsförderung nicht älter als 32 Jahre sein und zum Zwecke der Promotion nicht bereits durch andere Institutionen gefördert werden.

Darüber hinaus sind folgende Kriterien zu erfüllen:

  • durch einen hervorragenden Studienabschluss nachzuweisende fachliche Eignung;
  • besondere charakterliche Eignung: Leistungsbereitschaft, Durchsetzungsvermögen etc.;
  • erwünscht sind soziales und zivilgesellschaftliches Engagement.

Erwartungen und Angebote an die Stipendiatinnen und Stipendiaten

Die NRW School of Governance erwartet von ihren Stipendiatinnen und Stipendiaten ein intensives Engagement im Rahmen der angebotenen Fördermaßnahmen. Sie sind dazu verpflichtet, am Promotionskolleg der NRW School of Governance zu partizipieren und die Vorgaben des Curriculums zu erfüllen. Die NRW School of Governance erhofft sich zudem von ihren Promovenden gegenseitige Unterstützung sowie die Förderung der Studierenden des Master-Programms „Politikmanagement, Public Policy und öffentliche Verwaltung“.

Stipendienumfang:

  • zweijährige monatliche Förderung und mögliche Verlängerung von einem Jahr in begründeten Fällen;
  • Zuschüsse für Sachkosten;
  • Betreuung und Beratung durch Mitglieder des Instituts für Politikwissenschaft
  • strukturiertes Kursangebot;
  • Teilnahme an Förderpreisen;
  • Expertenforen;
  • Kontaktmöglichkeiten mit Altstipendiatinnen und Altstipendiaten.

Dauer der Förderung

Die Förderung wird zunächst für einen Zeitraum von zwei Jahren gewährt. Vor Ablauf dieses Zeitraumes wird durch eine Leistungskontrolle festgestellt, ob eine Förderung für ein weiteres Jahr gerechtfertigt ist. Dazu sind nach 10 Monaten Förderung schriftliche Berichte über die Fortschritte im Prozess der Promotion durch die Stipendiatinnen und Stipendiaten einzureichen. Ein Anspruch auf Verlängerung besteht nicht. Die maximale Förderdauer beträgt 36 Monate.

Auswahlverfahren

Nach einer ersten Vorauswahl erfolgt eine Endauswahl im Rahmen von Bewerbungsgesprächen. Alle Bewerberinnen und Bewerber werden sowohl nach ihren fachlichen Leistungen, als auch ihrer Persönlichkeit und ihrem Engagement beurteilt. Gründe für die Aufnahme oder die Ablehnung können nicht mitgeteilt werden. Ein Rechtsanspruch auf Aufnahme in die Förderung besteht nicht.

Antragstellung und Bewerbung

Einer Bewerbung sind folgende Unterlagen beizufügen:

  • eine Begründung des Dissertationsvorhabens (Exposé in deutscher Sprache; max. 5 Seiten zuzüglich Literaturverzeichnis).
  • die Betreuungszusage einer Professorin / eines Professors des Instituts für Politikwissenschaft der Universität Duisburg-Essen (Erst- oder Zweit-Betreuer)
  • ein „Letter of Intent“, indem die Gründe für die Bewerbung bei der NRW School zum Ausdruck kommen;
  • ein tabellarischer Lebenslauf mit Erläuterungen zum persönlichen und wissenschaftlichen Werdegang
  • eine beglaubigte Urkunde des Abiturzeugnisses (oder vergleichbarer Abschluss);
  • eine beglaubigte Kopie des Examenszeugnisses;
  • Kopien sonstiger relevanter Ausbildungszeugnisse;
  • ein Lichtbild.

Die Vergabe der Promotionsstipendien erfolgt in der Regel über Ausschreibungen im Rahmen der Förderprogramme. Wenn Sie sich für ein Promotionsstipendium der NRW School of Governance bewerben möchten, schicken Sie uns bitte eine schriftliche Bewerbung, die neben den genannten Unterlagen ein persönliches Anschreiben enthält:

NRW School of Governance
Institut für Politikwissenschaft
Universität Duisburg-Essen
Lotharstr. 65
47057 Duisburg

Ansprechpartnerin

Karina Hohl Portrait 2013Karina Hohl, M.A.

Tel.: +49 (0) 203/379-4341
Email: karina.hohl@uni-duisburg-essen.de