Europäische Parteien – reichlich untererforschte Rohdiamanten

Dr. Niko Switek

Dr. Niko Switek hat gemeinsam mit Prof. Dr. Michael Kaeding die Rolle der europäischen Parteien analysiert.

Welche Rolle spielen die europäischen Parteien in der EU? Wie haben sie sich organisatorisch entwickelt? Wieviel Einfluss werden die europäischen Parteien in Zukunft auf die Gestaltung der Politik der EU haben? Und welche Rolle spielen sie beim transnationalen Aufbau von Parteien in neuen Demokratien?

In einem Gastartikel für den europäischen Föderalisten und die Reihe „Zukunft der europäischen Parteien“ haben Dr. Niko Switek und Prof. Michael Kaeding einen Blick auf die europäischen Parteien geworfen. In der Politikwissenschaft ist man sich weitgehend einig, dass Parteien eine notwendige Bedingung für moderne Demokratien sind.Dennoch ist das Feld der europäischen Parteien bislang nur sehr oberflächlich analysiert worden und eher ein Nischenthema.

Prof. Dr. Michael Kaeding

Prof. Dr. Michael Kaeding

In ihrem Artikel konzentrieren sich Dr. Switek und Prof. Dr. Kaeding auf vier Bereiche, die von besonderem akademischen Interesse sind: Die organisatorische Entwicklung der europäischen Parteien, ihre interne Organisation, ihr Einfluss auf die EU-Politikgestaltung und ihre Rolle beim transnationalen Aufbau von Parteien in neuen Demokratien.

Den kompletten Artikel und eine englischsprachige Version finden Sie hier.

Teile diesen Inhalt: