Korte im Deutschlandfunk: „Es ist eine Gratwanderung, ob die AfD es schafft“

Prof. Dr. Karl-Rudolf Korte

Vergangene Woche ist Prof. Dr. Karl-Rudolf Korte von Peter Kapern vom Deutschlandfunk zur „Alternative für Deutschland“ interviewt worden.

Karl-Rudolf Korte äußerte sich in dem Gespräch unter anderem zu den verschiedenen Strömungen der AfD und ordnet diese als typische Sammlungsbewegung ein. „Sie ist ein Frustventil und ein Unmutsaufsauger, und die müssen immer unklar bleiben, verschiedene Richtungen haben.“, um Menschen an sich zu binden, so Korte gegenüber dem Deutschlandfunk. Das Interview ist in voller Länge sowohl als Audioaufzeichnung sowie in Textform online verfügbar.

Teile diesen Inhalt: