Stipendiat Gordian Ezazi schreibt über den Ethikrat und das Inzestverbot in „The European“

Gordian Ezazi

Gordian Ezazi untersucht in seinem Dissertationsprojekt den Deutschen Ethikrat.

In den vergangen Wochen sorgte der Ethikrat mit seiner Empfehlung zur Aufhebung des Inzestverbotes für medialen und politischen Wirbel. Gordian Ezazi, Promotionsstudent am Lehrstuhl für Ethik und Politikmanagement an der NRW School of Governance, erforscht den Deutschen Ethikrat, dessen Arbeitsweise und sein Wirken in politischen Entscheidungsprozessen.

Aktuell greift Ezazi in einem Beitrag im Debatten-Magazin „The European“ das gespaltene Votum des Ethikrates zum Inzestverbot auf und ordnet die Reaktionen aus der Politik zu dem Votum ein. Der Beitrag mit dem Titel „Keine Wahrheit, aber Ideologie“ ist online verfügbar. Ein weiterer Beitrag zu dem Thema ist kürzlich auf  regierungsforschung.de erschienen.

Teile diesen Inhalt: