Christopher Smith präsentiert auf der PSA-Konferenz in Cardiff

Die 68. PSA-Konferenz fand in der Cardiff University statt.

In seinem Vortrag “The Battle over Facts” präsentierte Christopher Smith aktuelle Erkentnisse des Forschungsprojekts “Politikmanagement in Ungleichheitsdiskursen”.

Unter dem Titel “Politics of Our Times: Asking the Difficult Questions” fand Ende März in Cardiff die 68. internationale Konferenz der Political Studies Association (PSA) statt. Vor dem Hintergrund einer “Post-Wahrheits- und Post-Brexit-Welt” setzte die Konferenz ganz auf die Breite und Vielfalt der Politikwissenschaft. Im Fokus standen unter anderem Folgen wirtschaftlicher Ungleichheit und (mehr …)

Dr. Martin Florack übernimmt Vertretungsprofessur an der Universität Siegen

Seit 2003 lehrt und forscht Dr. Florack an der Universität Duisburg-Essen.

Zum 01. April hat Dr. Martin Florack eine Vertretungsprofessur an der Universität Siegen übernommen. Damit wechselt er bereits zum zweiten Mal ins Siegerland. Der NRW School of Governance bleibt Florack jedoch auch künftig treu.

Für ein Jahr vertritt Dr. Martin Florack die Professur „Politisches System der Bundesrepublik Deutschland“ an der Universität Siegen. Der NRW School of Governance wird Florack auch in dieser Zeit erhalten bleiben. Als Lehrender im Weiterbildungs-„Master of Public Policy“ bleibt er ebenso aktiv, wie in laufenden Forschungsprojekten. (mehr …)

“Wie geht eigentlich…Politik?”

Prof. Dr. Christoph Bieber beantwortet die  Fragen der “Unikids”

Die Welt des Wissens ist groß. Mindestens ebenso groß ist die Neugier von Kindern. Wie werden Politikerinnen und Politiker in den Medien dargestellt und was besagen eigentlich die Wahlrechtsgrundsätze? Im Rahmen der Kinder-Universität lauschten am Mittwoch rund 800 “Unikids” dem Vortrag von Prof. Dr. Christoph Bieber.

Bei der diesjährigen Unikids-Veranstaltung hat Prof. Dr. Christoph Bieber einen Vortrag mit dem Titel „Wie geht eigentlich…Politik?“ gehalten. Dabei zeigte Bieber den mehreren hundert Kindern im Alter von 8 bis 12 Jahren verschiedene Beispiele dafür, wie Figuren von Politikerinnen und Politikern in Kinderbüchern, -filmen oder -hörspielen dargestellt werden. (mehr …)

Wissenschaftliche Hilfskraft für Veranstaltungsreihe “Politische Gespräche” gesucht

Jetzt: Bis zum 05.04. bewerben und die Reihe “Politische Gespräche” unterstützen!

Das Team um Prof. Karl-Rudolf Korte sucht eine wissenschaftliche Hilfskraft (Bachelorabsolvent/-in) mit dem Schwerpunkt “Veranstaltungsmanagement Landes- und Bundespolitik”. Die wissenschaftliche Hilfskraft wird Veranstaltungen der Reihe “Politische Gespräche” von der Konzeption bis zur Nachbereitung begleiten.

Mehrmals im Jahr führt die NRW School of Governance unter der Leitung von Prof. Karl-Rudolf Korte Hintergrundgespräche zu aktuellen Themen der landes- und bundespolitischen Agenda durch. Für die Unterstützung der in Berlin und Düsseldorf stattfindenden Gespräche wird aktuell eine wissenschaftliche Hilfskraft (Bachelorabsolvent/-in) gesucht. Die Veranstaltungsreihe wird durch die Stiftung Mercator gefördert. (mehr …)

Prof. Dr. Christoph Bieber an das ‘Center for Advanced Internet Studies’ beurlaubt

Prof. Dr. Christoph Bieber wird die Gründung des neuen NRW-Instituts koordinieren.

Gemeinsam mit dem Center for Advanced Internet Studies (CAIS) wird Prof. Dr. Christoph Bieber die Konzeption eines NRW-Instituts für Digitalisierungsforschung koordinieren. Ab April 2018 wird er dafür zwei Semester lang von seinen Aufgaben an der NRW School of Governance beurlaubt sein.

“Beurlaubung” und “Urlaub” – obwohl die phonetischen Unterschiede der beiden Worte gering zu sein scheinen, hat die zweisemestrige Beurlaubung von Prof. Dr. Christoph Bieber nur wenig mit Urlaub gemein. Denn es gibt viel zu tun, soviel steht fest. (mehr …)

Rita Süssmuth wird Gastprofessorin für Politikmanagement

Prof. Dr. Rita Süssmuth, Fotonachweis: (c) Jan Voth

Sie ist eine der markantesten Politikerinnen: liberal, feministisch und unbequem – nicht nur für die CDU. Immer noch kämpft Rita Süssmuth gegen Ausgrenzung. Im anstehenden Sommersemester kommt die langjährige Präsidentin des Deutschen Bundestages an die Universität Duisburg-Essen (UDE). Sie übernimmt an der NRW School of Governance die Gastprofessur für Politikmanagement der Stiftung Mercator. Dabei wird sie auch einen öffentlichen Vortrag zum Thema halten. Wann wird noch bekannt gegeben. (mehr …)

Projekt „DIPART“ mit erfolgreichem Workshop gestartet

Auftaktveranstaltung zum Projekt DIPART

Gäste aus Wissenschaft und Praxis diskutieren zum Projektauftakt von “DIPART”.

In Wissenschafts-Praxis-Dialogen wurden am Freitag Herausforderungen und Perspektiven der Digitalisierung für die deutsche Parteienlandschaft diskutiert. Zahlreiche Gäste kamen zum Auftakt des Projekts „Digitale Parteienforschung (DIPART) – Parteien im digitalen Wandel“ an die NRW School of Governance und gaben wertvolle Anregungen.

„Netzwerkparteien in einer vernetzten Welt? Sichtweisen aus Forschung und Praxis auf Parteien und Internet“, lautete der Titel zur Auftaktveranstaltung von „DIPART“. Der Bedarf für eine wissenschaftliche Beschäftigung im Untersuchungsfeld von Parteien und Digitalisierung sei dringend, (mehr …)

Korte zum Sonderparteitag: „Die CDU leidet offenbar disziplinierter als andere Parteien“

Karl-Rudolf Korte vom Sonderparteitag der CDU

In einem Live-Interview vom Sonderparteitag der CDU analysiert Prof. Dr. Karl-Rudolf Korte in der Tagesschau die Signale, die von den neuerlichen Entscheidungen der Führungsebene der Partei ausgehen.

„Parteitage entscheiden sich immer im Vorfeld und die Regie der CDU vorher war sehr gut“ so Karl-Rudolf Korte auf die Frage, ob die Besetzung der CDU-Kabinettsposten ein kluger Schachzug gewesen sei. Die Bundesvorsitzende der Partei, Angela Merkel habe mit der Benennung (mehr …)

Karl-Rudolf Korte im ZDF zum SPD-Mitgliederentscheid

Karl-Rudolf Korte zum SPD-Mitgliederentscheid

Seit Dienstag sind die Mitglieder der SPD aufgerufen über die Große Koalition abzustimmen. Im ZDF-Mittagsmagazin ordnet Prof. Dr. Karl-Rudolf Korte diesen Prozess sowie die derzeitigen Umfragewerte der Partei und mögliche Zukunftsszenarien ein.

Für Ereignisse, die man nicht wirklich einschätzen könne, sei die Prognose Demut geboten, so Korte auf die Frage, (mehr …)

Neuerscheinung: Agenda Politics im Parlament

Agenda Politics im Parlament (Karina Hohl) Ist Opposition “Mist”? Werden Anträge in der Opposition nur für den Papierkorb geschrieben? In ihrer neu erschienenen Dissertation “Agenda Politics im Parlament” widmet sich Karina Hohl dem Entstehungsprozess von Tagesordnungen und nimmt dabei die Rolle von Oppositionsakteuren sowie die Mikropolitik des Opponierens in den Blick.

Unter dem Begriff Agenda Politics analysiert sie das Themen- und Tagesordnungsmanagement der Opposition im nordrhein-westfälischen Landtag der 16. Wahlperiode. Die Tagesordnung einer Plenarsitzung im Parlament ist mehr als das bloße Aushängeschild des parlamentarischen Themenhaushalts oder die simple Aneinanderreihung von Themen. Tagesordnungen sind Themen-, Zeit-, Prozedur- und Intentionspläne. (mehr …)