Publikationen 2012

Nachstehend finden Sie eine Übersicht der Publikationen der NRW School of Governance aufgeliedert nach ihrem Erscheinungsjahr.

2016 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008-2006

 

 

Unter PiratenChristoph Bieber, Claus Leggewie (Hrsg.)
Unter Piraten. Erkundungen in einer neuen politischen Arena

Transcript, Verlag für Kommunikation, Kultur und soziale Praxis | Bielefeld 2012
ISBN 978-3-8376-2071-9
248 Seiten| 19,80 €

 

 

 

Kurzbeschreibung:

Mit dem Erfolg bei den Abgeordnetenhauswahlen in Berlin ist die Piratenpartei in Politik und Öffentlichkeit angekommen. Sind die Piraten nur ein Übergangsphänomen, das von der Schlafmützigkeit des Establishments profitiert, oder gibt es ein Potenzial für nachhaltige Verschiebungen im politischen Koordinatensystem? Bildet ein »digitaler Wertekanon« im Spannungsfeld von Offenheit, Dezentralität und Beteiligung die Basis für eine neue politische Arena? Oder sind Themen wie Urheberrecht, Datenschutz und Netzneutralität lediglich Modeerscheinungen? Werden mit Stilmitteln wie »radikale Transparenz« und »liquid democracy« neue Zugänge für Kooperation und Beteiligung in politischen Organisationen entwickelt?

Diesen und weiteren Fragen widmet sich der Band und nimmt damit eine erste Bestandsaufnahme und kulturelle Deutung eines neuen politischen Phänomens vor.

Weitere Informationen und Bestellung


 

2012_Hebestreit_PartizipationRay Hebestreit
Partizipation in der Wissensgesellschaft. Funktion und Bedeutung diskursiver Beteiligungsverfahren

Aus der Reihe: Studien der NRW School of Governance
Springer VS | Wiesbaden 2012
ISBN 978-3-658-00485-9
208 Seiten| 39,95 €

 

 

 

Kurzbeschreibung:

Wie können in zeitgenössischen (Wissens-)Gesellschaften Qualität und Legitimität politischer Entscheidungen gewährleistet und verbessert werden? Dazu wird seit einigen Jahren nicht nur in der Bundesrepublik Deutschland vermehrt die Einbeziehung zusätzlicher Akteure in die politische Willensbildung und Entscheidungsfindung jenseits repräsentativ-demokratischer Institutionen und Verfahren gefordert. Diese Forderungen zielen insbesondere auf eine Inklusion der Bürger mit ihrem spezifischen Wissen, ihren Wertvorstellungen und Problemwahrnehmungen im Sinne einer „partizipatorischen Politikberatung“ ab. Ray Hebestreit untersucht in dieser Studie, wie dies durch diskursive Beteiligungsverfahren – namentlich Mediation im öffentlichen Bereich, Planungszelle bzw. Bürgergutachten und Konsensuskonferenz – erfolgen kann.

Weitere Informationen und Bestellung


 

Angewandte PolitikforschungManuela Glaab, Karl- Rudolf Korte (Hrsg.)
Angewandte Politikforschung

Springer VS | Wiesbaden 2012
ISBN 978-3-531-19672-5
467 Seiten| 49,95 €

 

 

 

 

Kurzbeschreibung:

Wie ist der Stand der angewandten Politikforschung in Deutschland?Welche Forschungsstränge und konkreten Praxisanwendungen lassen sich aufzeigen? Welchen Beitrag kann wissenschaftliche Politikberatung zur Rationalität von politschen Entscheidungen leisten? Der Konzeptionsband versammelt theoretische und konzeptionelle Grundlagen sowie empirische Analysen und Praxisberichte.

Weitere Informationen und Bestellung


 

2012_Yildiz_Demokratie_StaatstechnikTaylan Yildiz
Demokratie und Staatstechnik. Eine praxeologische Rekonstruktion von Regime-Hybridität in der Türkei

Aus der Reihe: Weltregionen im Wandel | Band 13
Nomos Verlagsgesellschaft | Baden-Baden, 2012
ISBN 978-3-8329-7484-8
238 Seiten| 39,– €

 

 

Kurzbeschreibung:

Wer von Transformationen spricht, redet üblicherweise von Regimeübergängen; einem kollektiven Übertreten von einem hinfälligen zu einem als innovativ empfunden Herrschaftstypus. Die Pole sind bekannt und als Idealtypen auch operationalisierbar. Allein über die Ursachen und Verlaufsmuster lässt sich streiten. Dass Transformationen aber produktive und zugleich höchst ambivalente Vorgänge sind, die zur Etablierung völlig neuer Ordnungskonstellationen und Regimelogiken führen können, ist bisher kaum systematisch erforscht worden. Zwar hat die Vergleichende Politikwissenschaft diesem Phänomen einen Namen geben können: hybride Regime. Es ist ihr aber nicht gelungen, eine theoretisch tragfähige Differenzierung zwischen bloßen Übergangsdefiziten und neuen Ordnungsmustern vorzulegen. Der Band will mit Hilfe eines praxeologischen Vokabulars und einer materialreichen Aufarbeitung der türkischen Staatsentwicklung einen Beitrag für ein adäquates Verständnis von Regime-Hybridität leisten.

Weitere Informationen und Bestellung


 

2012_Korte_Treibel_ZPOL_SonderbandKarl- Rudolf Korte, Jan Treibel (Hrsg.)
Wie entscheiden Parteien? Prozesse innerparteilicher Willensbildung in Deutschland

Nomos Verlagsgesellschaft | ZPol Sonderband 2012
ISBN 978-3-8329-7736-8
289 Seiten| 34,– €

 

 

 

Kurzbeschreibung:

Die Innenansichten der Macht deutscher Parteien stehen im Zentrum des Sonderbandes. Eine Analyse der formalen und informellen Organisationsstruktur sowie eine Rekonstruktion interner Entscheidungsprozesse sind ein zentrales Desiderat der (deutschen) Parteienforschung. Konkret wird die innerparteiliche Machtarchitektur der im Deutschen Bundestag vertretenen Parteien vergleichend erforscht: CDU, SPD, CSU, FDP, Bündnis 90/Die Grünen und Die Linke. Ergänzt wird die Untersuchung um eine Analyse der Piratenpartei, da sich diese nach eigenem Selbstverständnis innerparteiliche Willensbildung bewusst anders organisiert. Der Sonderband wird eingeleitet durch eine Aufarbeitung des Forschungsstands zu innerparteilichen Willensbildungs- und Entscheidungsprozessen. Geworben wird für eine dezidiert mikropolitische Analyseperspektive. Abgerundet wird die Untersuchung durch einen Beitrag zur Rolle und Einstellung der Parteimitglieder zur innerparteilichen Willensbildung sowie einen Ausblick, der die Herausforderungen sich wandelnder Umfeld-Bedingungen innerparteilicher Partizipation beleuchtet.

Weitere Informationen und Bestellung


 

ZPOL Ausgabe 4 / 2012Manuel Fröhlich, Karl-Rudolf Korte, Stefan A. Schirm, Hans Vorländer (Hrsg.)
ZPol – Zeitschrift für Politikwissenschaft Heft 4 /2012

Nomos Verlagsgesellschaft
ZPol 4/ 2012 | 22. Jahrgang
ISSN 1430-6387
461- 636 Seiten| 34,– €

 

 

Weitere Informationen und Bestellung


 

ZPOL 3/2012Manuel Fröhlich, Karl-Rudolf Korte, Stefan A. Schirm, Hans Vorländer (Hrsg.)
ZPol – Zeitschrift für Politikwissenschaft Heft 3/2012

Nomos Verlagsgesellschaft
ZPol 3/ 2012 | 22. Jahrgang
ISSN 1430-6387
303- 460 Seiten | 34,– €

 

 

Weitere Informationen und Bestellung


 

ZPol_2_2012Manuel Fröhlich, Karl-Rudolf Korte, Stefan A. Schirm, Hans Vorländer (Hrsg.)
ZPol – Zeitschrift für Politikwissenschaft Heft 2/2012

Nomos Verlagsgesellschaft
ZPol 2/ 2012 | 22. Jahrgang
ISSN 1430-6387
175- 340 Seiten| 34,– €

 

 

Weitere Informationen und Bestellung


 

 

ZPol_12012Manuel Fröhlich, Karl-Rudolf Korte, Stefan A. Schirm, Hans Vorländer (Hrsg.)
ZPol – Zeitschrift für Politikwissenschaft Heft 1/2012

Nomos Verlagsgesellschaft
ZPol 1/ 2012 | 22. Jahrgang
ISSN 1430-6387
156 Seiten| 34,– €

 

 

Weitere Informationen und Bestellung