Aufbau und Module

Das Promotionskolleg unterstützt die Stipendiatinnen und Stipendiaten der NRW School of Governance, ihr Promotionsvorhaben in der vorgesehenen Laufzeit der Förderprogramme abzuschließen. Den Promovenden bietet das Kolleg eine klare Struktur für ihr Promotionsvorhaben. Das strukturierte Promovieren gliedert sich in ein Kern- und ein Ergänzungscurriculum. Die beiden Curricula unterteilen sich wiederum in einzelne Module.

Das Kerncurriculum umfasst in enger Anbindung an den jeweiligen Betreuer und das Institut für Politikwissenschaft als klassische Elemente einer Promotion die Dissertation und die Disputation sowie begleitend dazu die Teilnahme an einem Fachkolloquium.

Das Ergänzungscurriculum vermittelt darüber hinaus Kompetenzen, die für Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler für ihre wissenschaftliche Karriere eine zentrale Rolle spielen. Hier werden in Kooperation mit der Fakultät Gesellschaftswissenschaften und zentralen Einrichtungen der Universität Duisburg Essen Methodenkenntnisse vertieft (Modul II), Kompetenzen im Bereich Lehre und Hochschuldidaktik erworben (Modul III), der wissenschaftliche Austausch gefördert (Modul IV) und Schlüsselqualifikationen vermittelt (Modul V). Die Veranstaltungen des Ergänzungsbereichs werden einerseits exklusiv für die Promovierenden im Rahmen der Förderprogramme angeboten und andererseits gemeinsam mit anderen Instituten, Fakultäten oder Zentren der Universität organisiert.

Die Promovenden erhalten einen Studienplan, an dem sie sich zur Strukturierung ihres Projekts orientieren können.

Ansprechpartnerin

Karina Hohl Portrait 2013Karina Hohl, M.A.

Tel.: +49 (0) 203/379-4341
Email: karina.hohl@uni-duisburg-essen.de