Ethik in Politikmanagement und Gesellschaft

Im Zeichen von Finanz- und Währungskrise, den verflochtenen Netzwerken in Wirtschaft und Politik, geo- und klimapolitischer Ungewissheit, sowie dem Beschleunigungsdruck neuer Informations- und Kommunikationstechnologien ist „Regieren“ als Herstellung und Durchsetzung kollektiv verbindlicher Entscheidungen enorm schwierig geworden. Die Komplexität der Gesellschaft, die nicht zuverlässig einzuschätzenden Risiken von Gen-, Nano- und Digitaltechnologien, sowie die Herausforderungen gegenüber neuen politischen Öffentlichkeiten und Bewegungen fordern Experten und politische Entscheidungsträger permanent heraus. Unter der Bedingung des Nicht-Wissens wächst die Nachfrage nach normativen Maßstäben zur Beurteilung von Risikotechnologien und riskanten Handlungsstrategien politischer und gesellschaftlicher Akteure, so dass die Disziplin der Ethik eine Renaissance erlebt. Eine an der Praxis orientierte Politikwissenschaft sollte deshalb normative Orientierungen vermitteln und Wege finden, wie in Politik und Gesellschaft mit ethisch relevanten Problemen verfahren wird.

Die Welker Stiftungsprofessur für Ethik in Politikmanagement und Gesellschaft untersucht aus einer interdisziplinären wie praxisorientierten Perspektive ethische Fragestellungen im politischen Entscheidungsprozess. Das thematische Spektrum reicht vom reflexiven Ethik-Management politischer Systeme über die Chancen und Grenzen von Ethik-Räten und -Kommissionen zu normativen Analysen der Umwelt- und Klimapolitik oder der medienethischen Reflektion neuer politischer Akteure (z.B. WikiLeaks, Occupy-Bewegung, Anonymous).

Welker-Stiftungsprofessur für Ethik in Politikmanagement und Gesellschaft

Leitfragen

  • Was sind die Bezugspunkte für Ethik vor dem Hintergrund von Globalisierung und Wandel von Staatlichkeit?
  • Was bedeuten die neuen Medien für ethische Fragen und welche demokratietheoretische Konsequenzen ergeben sich?
  • Welchen Stellenwert hat Ethik in der (wissenschaftlichen) Politik- und Gesellschaftsberatung?
  • Wie sind Reflektion und Einbeziehung ethischer Grundlagen in der anwendungsorientierten und fallbasierten Lehre sowie die Ausbildung kritischer Urteilskraft zu gewährleisten?

Ansprechpartner

Prof. Dr. Christoph Bieber

Raum LS 103
Tel.: (0203) 379 – 2407
Fax: (0203) 379 – 4765
E-Mail: christoph.bieber@uni-due.de

Sven Grundmann, M.A.

Raum LS 104
Tel.: (0203) 379 – 4337
Fax: (0203) 379 – 4765
E-Mail: sven.grundmann@uni-due.de

Partner

Welker-Stiftung