Anwendungsorientierung

Ein gemeinsamer Standard verbindet eine Vielzahl von Governance-Schulen: Die Erkenntnis, wie wichtig die Verbindung von Theorie und Praxis, das Zusammenwirken von wissenschaftlicher Expertise und praxisorientierten Elementen sind.

Master-Studierende während eines Vortrags

Master-Studierende und Wissenschaftlerin Stefanie Delhees von der NRW School of Governance bei der alljährlichen Summer School im Landtag NRW.

Die NRW School of Governance nimmt in ihrer Struktur das Spannungsverhältnis von Theorie und Praxis auf: gleichzeitige Einbindung von Praktikern und Wissenschaftlern in gemeinsame Forschungs- und Lehrprojekte sowie akademisch hochwertige Vermittlung. Sie vernetzt Wissenschaft und Praxis, um Brücken zwischen der Berufspraxis und der politikwissenschaftlichen Ausbildung und Forschung zu bauen. Die Einbindung von Experten und Praktikern aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Medien in zahlreiche Lehr- und Veranstaltungsformate führt zu einem stetigen Austausch mit relevanten Themen und spezifischen Anforderungen an Lehre und Forschung. Die Angebote und Programme hängen zum Teil von externen Förderern und dem Engagement der Studierenden ab.

 

Anwendungsorientierte Lehre an der NRW School of Governance:

Summer School

Praktikum

Verhandlungstraining

Medientraining

Gastprofessur

Berliner Master Workshop

Brost Master Dialog

Archiv vorheriger Formate:

Haniel Master Course

Ansprechpartnerin

Stephanie DelheesDipl.-Soz.-Wiss. Stefanie Delhees (in Elternzeit)

Anwendungsorientierung in den Masterstudiengängen

Tel.: +49 (0) 203/379 – 2295
Mail: stefanie.delhees@uni-due.de

 

Anne GoldmannAnne Goldmann, M.A.

Anwendungsorientierung in den Masterstudiengängen

Tel.: +49 (0) 203/379 – 2295
Mail: anne.goldmann@uni-due.de