Christopher Smith, M.A.

Christopher Smith (M.A.), ist seit 2016 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsprojekt „Politikmanagement im Ungleichheitsdiskurs. Wahrnehmung und Steuerung politischer Diskurse“, das die NRW School of Governance in Kooperation mit der Hans-Böckler-Stiftung durchführt. Von 2006 bis 2010 absolvierte er an der Rutgers University in den USA und der Université de Tours in Frankreich sein Bachelorstudium in Politikwissenschaft und französischer Kulturwissenschaft. An der Universität Bremen und der Jacobs University schloss er 2013 sein Masterstudium in Internationalen Beziehungen ab. Schwerpunkte seiner Masterarbeit bildeten einerseits die Integration der Sozialpolitik der EU, andererseits der Misserfolg der sozialen Dimension der Lissabon Strategie. Neben dem Studium arbeitete er als studentische Hilfskraft am Zentrum für Sozialpolitik in Bremen unter der Leitung von Prof. Dr. Frank Nullmeier.

Von 2014 bis 2016 war er als wissenschaftliche Hilfskraft am Käte Hamburger Kolleg / Centre for Cooperation Research (KHK) tätig. Im Rahmen dieser Tätigkeit wurde er Mitglied der Duisburger Forschungsgruppe „Politische Narrative“, mit der er an einer Reihe von Projekten und Publikationen mitarbeitete.  Seine Forschungsinteressen liegen in der Narrativ- und Diskursforschung, sozialen Ungleichheit und politischen Ökonomie.

Zuständigkeit
Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt „Politikmanagement im Ungleichheitsdiskurs“

Tel.: Tel: 49 (0) 203/379 – 2284
Mail: christopher.smith@uni-due.de

Publikationen

Beiträge in Zeitschriften
  • Yildiz, Taylan / Gadinger, Frank/ Smith, Christopher (2017): Narrative Legitimierung. Exekutive, repräsentative und subversive Erzählstrategien in der Überwachungskontroverse, in: Leviathan – Berliner Zeitschrift für Sozialwissenschaft, im Erscheinen.
  • Gadinger, Frank / Jarzebski, Sebastian / Smith, Christopher / Yildiz, Taylan (2015): Pragmatisch, lokal, solidarisch: Eine neue Sprache des Progressiven, in: Zeitschrift für sozialistische Politik und Wirtschaft, Heft 211, 55-60.
Sonstige Publikationen
  • Smith, Christopher (2017): Vom Verschwinden einer politisch wirkungsmächtigen Metapher. Eine kurze Genealogie der „Heuschrecke“ im gesellschaftlichen Diskurs, Essay, Erschienen auf: regierungsforschung.de.
  • Gadinger, Frank / Kopf, Martina / Mert, Aysem / Smith, Christopher (2016) (Hg.): Building Stories – Building Cooperation: The Role of Narrative and Fiction as Constitutive Elements in Politics, Global Dialogues 10, Duisburg: Käte Hamburger Kolleg / Centre for Global Cooperation Research.
  • Rousselin, Mathieu / Smith, Christopher (2015) (Hg.): The Tunisian Constitutional Process: Main Actors and Key Issues, Global Dialogues 7, Duisburg: Käte Hamburger Kolleg/Centre for Global Cooperation Research.
Vorträge
  • Smith, Christopher (2017): Germany’s Repressed Problem: A Discourse Analysis of the German Economic Inequality Discussion. Papier präsentiert auf der 11. Pan-European Conference on International Relations, Barcelona, Spanien, 13.-16. Sept.
  • Smith, Christopher / Gadinger, Frank (2015): The Rule of the ‘Euro-Project’: The New Spirit of Capitalism in the EU-Greece Crisis. Papier präsentiert auf der 9. Pan-European Conference on International Relations, Naxos, Sizilien, 23.-26. Sept.