„Verändern die Piraten die Politik oder verändert die Politik die Piraten…? „

Podiumsdiskussion zur Neuerscheinung von Christoph Bieber und Claus Leggewie

Am Donnerstag, den 12. Juli fand an der NRW School of Governance eine Diskussionsrunde zur Veröffentlichung von Prof. Dr. Christoph Bieber und Claus Leggewie “Unter Piraten. Erkundungen in einer neuen politischen Arena” statt. Über Thesen und Ideen des kürzlich erschienenen Bandes diskutierte Herausgeber Bieber mit Dr. Joachim Paul (Vorsitzender der NRW-Landtagsfraktion Piraten) und Univ.-Prof. Dr. Karl-Rudolf Korte, der einen Beitrag über die piratenbezogenen Lerneffekte bei den anderen Parteien beigesteuert hat. (mehr …)

Neue Ausgabe der Zeitschrift für Politikwissenschaft (ZPol) erschienen

Ab sofort ist eine neue Ausgabe der Zeitschrift für Politikwissenschaft (ZPol) erhältlich.

Darin:

  • „Aufsätze“ von Philip Manow und Peter Flemming, Markus Reiners sowie Berthold Kuhn;
  • „Forum“ zum Thema Politik und Sport mit Essays von Volker Schürmann, Rainer Prätorius, Jürgen Mittag und Jörg-Uwe Nieland;
  • „Literaturbericht“ von Oliver Schwarz;
  • „Lehre und Foschung“ mit einem Beitrag von Stefan A. Schirm, Katerina Smejkalova und Malte Rötzmeier.

Inhalt aktuelles Heft | Aktuelles Heft beim Nomos-Verlag

„Politikmanagement vor Ort“

Praxisnah und problemorientiert konnten die Masterstudierenden der NRW School of Governance in diesem Jahr Berlin-Erfahrung sammeln. Im Rahmen ihres Seminars „Politikmanagement vor Ort“ waren sie in der Woche vom 11.-15. Juni Gäste der Alfred Herrhausen-Gesellschaft. Im Herzen von Berlin wurden reale Fälle aus dem Politikbetrieb gemeinsam mit beteiligten Akteuren entwickelt und auf alternative Entscheidungsmöglichkeiten hin untersucht.

(mehr …)

Die Debatte: Quo vadis Europa?

„Quo vadis Euro(pa)? Sind Eurobonds der richtige Weg aus der Krise?“ Das war die kontroverse Fragestellung, die im vierten Streitgespräch der Reihe „Die Debatte“ am 5. Juni an der Universität Duisburg-Essen diskutiert wurde. Die Veranstaltungsreihe der NRW School of Governance und der Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen beleuchtet regelmäßig gesellschaftsrelevante Themen und ermöglicht dem Publikum durch ein innovatives Beteiligungsformat, politische Meinungsbildung hautnah mit zu erleben. (mehr …)

Die Debatte: Quo vadis Euro(pa)? am 05. Juni 2012

„Quo vadis Euro(pa)? Sind Eurobonds der richtige Weg aus der Krise?“ Das war die kontroverse Fragestellung, die im vierten Streitgespräch der Reihe „Die Debatte“ am 5. Juni an der Universität Duisburg-Essen diskutiert wurde. Die Veranstaltungsreihe der NRW School of Governance und der Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen beleuchtet regelmäßig gesellschaftsrelevante Themen und ermöglicht dem Publikum durch ein innovatives Beteiligungsformat, politische Meinungsbildung hautnah mit zu erleben.

Kandidatencheck zur Duisburger OB-Wahl am 31. Mai 2012

„Volles Programm und leere Taschen?“, so lautete die übergeordnete Fragestellung der Podiumsdiskussion im Vorfeld der Oberbürgermeisterwahlen in Duisburg im Rahmen des Haniel Master Course. Durch die Veranstaltung im „Kleinen Prinzen“, die in Kooperation mit Radio Duisburg ausgerichtet wurde, führten Carina Burek und Martin Krybus (Studierende des Haniel Master Course). Zu Gast waren die OB-Kandidaten Sören Link (SPD), Michael Rubinstein (parteilos), Ingrid Fitzek (Bündnis 90/Die Grünen), Dr. Richard Wittsiepe (Neuanfang Duisburg) sowie Benno Lensdorf (CDU) und freuten sich über die große Resonanz bei den Duisburger Bürgern.

„Ein voller Erfolg“ – Studierende des Haniel Master Course veranstalteten Podiumsdiskussion mit Duisburger OB-Wahl Kandidaten

„Volles Programm und leere Taschen?“, so lautete die übergeordnete Fragestellung der Podiumsdiskussion im Vorfeld der Oberbürgermeisterwahlen in Duisburg im Rahmen des Haniel Master Course. Durch die Veranstaltung im „Kleinen Prinzen“, die in Kooperation mit Radio Duisburg ausgerichtet wurde, führten Carina Burek und Martin Krybus (Studierende des Haniel Master Course). (mehr …)

Weiterbildung geht in die Schule: Halbzeit im gemeinsamen Projekt der NRW School of Governance und der Sparda-Bank West

Im Rahmen des von der Sparda-Bank West geförderten Projekts „Weiterbildung geht in die Schulen“ besuchten die Dozentinnen und Dozenten der NRW School of Governance auch in diesem Jahr bereits zahlreiche Schulen u.a. in Neuss (Janusz-Korczak Gesamtschule), Wesel (Andreas-Vesalius-Gymnasium) und Siegburg (Berufskolleg Siegburg).

(mehr …)