Workshop: „Sprache und Rhetorik des Rechtspopulismus“ am 1. und 2. Juni

Der Stipendiat der NRW School of Governance, Philipp Thomeczek, lädt gemeinsam mit Ute Boonen und Derya Gür-Şeker zum Workshop „Sprache und Rhetorik des Rechtspopulismus. Interdisziplinäre Zugänge und Vernetzung von der Linguistik zur Politikwissenschaft“ am 1. und 2.6. in Duisburg ein.

Die vom Profilschwerpunkt „Wandel von Gegenwartsgesellschaften“ und der NRW School of Governance geförderte Veranstaltung soll vor allem der Vernetzung von Forscherinnen und Forschern der Universität Duisburg-Essen, insbesondere aus dem Nachwuchsbereich, dienen. Diesen Workshop wollen wir mit Ihnen für einen intensiven fächerübergreifenden Austausch nutzen, die z. B. diskursanalytisch arbeiten, über digitale/computervermittelte/interkulturelle Kommunikation, zum Populismus oder zu rechtsintellektuellen Strukturen forschen.

Zur besseren Planung und aufgrund begrenzter räumlicher Kapazitäten bitten wir um eine Anmeldung bis zum 28.5. Das Programm und den Link zur Einladung findet Sie hier.

Im Rahmen der Veranstaltung werden auch erste Ergebnisse aus dem Projekt „Die Sprache und Rhetorik des Rechtspopulismus im Ländervergleich von 2001 bis 2016“ (Ute Boonen/Derya Gür-Şeker), gefördert vom PSP Wandel von Gegenwartsgesellschaften, vorgestellt.
Kontakt bei organisatorischen Rückfragen: Pia Awater (pia.awater@stud.uni-due.de)

Teile diesen Inhalt: