Regieren in der Einwanderungsgesellschaft – Buchvorstellung mit Jens Spahn, MdB

Jens Spahn ist Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen.

Die Flüchtlings- und Asylpolitik beherrscht weiterhin die politische Agenda in Deutschland und Europa. Alle politischen Akteure sind herausgefordert, Antworten und Positionen auf die hohe Zahl der Asylsuchenden anzubieten. In kurzen, prägnanten Analysen und Essays hat die NRW School of Governance dieses Thema in ihrem 10 jährigen Jubiläum begleitet.

„Regieren in der Einwanderungsgesellschaft“ thematisiert die Herausforderung, mit der sich die Politik in Deutschland nach der Aufnahme einer historisch hohen Zahl von Flüchtlingen und in der Folge mit der Frage der Integration dieser Menschen in die Gesellschaft konfrontiert sieht. Die Rahmenbedingungen und Charakteristika des Regierens in der Einwanderungsgesellschaft werden entlang der fünf Themenfelder Politikmanagement, Parteien und Willensbildung, Wahlen und Wählen, wissenschaftliche Politikberatung und politische Bildung sowie Sprache und politische Kommunikation mit verschiedenen disziplinären Ansätzen diskutiert. Die Impulse mit ihren unterschiedlichen Blickwinkeln schärfen das Verständnis für die anstehenden Herausforderungen und skizzieren mögliche Lösungsansätze.

Zur Vorstellung des Bandes konnte die NRW School of Governance den CDU-Bundestagsabgeordneten Jens Spahn gewinnen.

Jens Spahn MdB
Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen

am Mittwoch, den 7. Dezember 2016 von 15:00 bis 17:00 Uhr

NRW School of Governance, Lotharstraße 53 (Gebäude LS, Raum LS 105),
47057 Duisburg, Universität Duisburg-Essen.

Das Gespräch wird moderiert von Prof. Dr. Andreas Blätte, Professor für Public Policy und Landespolitik.

Teile diesen Inhalt: