Neuerscheinung: Dr. Kristina Weissenbach. Parteienförderung im Transitionsprozess

Kristina Weissenbach: Parteienförderung im Transitionsprozess

Parteienförderung im Transitionsprozess: Vergleichende Analyse der parteinahen Stiftungen FES und KAS in Kenia und Südafrika

Die parteinahen Stiftungen Deutschlands kooperieren seit über 30 Jahren mit Parteien in Transitionsstaaten. Dennoch war diese Form der Parteienförderung bisher nur selten Gegenstand empirischer Analysen: Welche Handlungsmöglichkeiten besitzen die parteinahen Stiftungen auf dem Feld der Parteienförderung? Welche Konzepte liegen ihren Fördermaßnahmen zugrunde? Wie werden diese Konzepte in der Praxis umgesetzt, und welche Herausforderungen müssen dabei bewältigt werden? 

Am Beispiel der Parteienförderprogramme der Friedrich-Ebert- und Konrad-Adenauer-Stiftung in Kenia und Südafrika geht Kristina Weissenbach in ihrer Dissertation diesen Fragen nach. Die Arbeit konzipiert ein Phasenmodell der Parteienförderung und stellt mit dem Kontinuum der Parteieninstitutionalisierung ein Instrument zur Analyse und Weiterentwicklung von Parteienförderung vor.

Das Werk ist Teil der Reihe „Studien der NRW School of Governance“ und erscheint im Verlag Springer VS.

Springer VS | Wiesbaden 2015
ISBN 978-3-531-94206-3
399 Seiten | 59,99 € | eBook 46,99 €

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Verlags.

 

Teile diesen Inhalt: